Baugeld Blog

Infos zu Hypotheken Zinsen, Baugeld Konditionen etc…

Lohnen sich die aktuellen Hypothekenzinsen der KfW noch?

Immer noch sind die aktuellen Hypotheken-Zinsen für Baukredite sehr niedrig und wer jetzt eine Immobilie kaufen oder modernisieren möchte, kann bei Banken oder Sparkassen einen Baukredit beantragen und sich die Zinssätze möglichst für lange Zeit festschreiben lassen.

Auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) warb in der Vergangenheit mit günstigen Hypothekenzinsen und galt als “die” Adresse für Baugeldförderungen. Die KfW hat eine hohe Leistungsfähigkeit als Bank des Bundes (80%) und der Länder (20%).

Mit speziellen Programmen unterstütze die KfW zudem umweltbewusste Interessenten - so durch die Projekte: KfW60 - Ökologisch Bauen oder CO2-Gebäudesanierungsprogramme. Durch die Subvention für Neubauten (KfW-Wohneigentumsprogramm) und Öko-Häuser (KfW-Ökologisch Bauen) ist sie bisher sogar eine Bank, die mehrere Fördertöpfe gleichzeitig anbietet.

Alle KfW-Programme erfordern lediglich, dass frühestens ab dem 2. Kreditauszahlungsjahr mit der Tilgung begonnen wird. Die günstigen Baugeld Zinsen werden bis zu 15 Jahre (beim KfW-Wohneigentumsprogramm) festgeschrieben.

Doch Achtung ist ab sofort geboten!

Am vergangenen Donnerstag hat die KfW Ihre aktuellen Hypothekenzinsen so erhöht, dass diese nicht immer günstiger als bei anderen Immobilienfinanzierern sind. Je nach Laufzeit, tilgungsfreien Anlaufjahren und Zinsfestschreibungszeit liegen die aktuellen Baugeldzinsen für das Programm “Wohnraum Modernisieren Standard” bereits zwischen 5,42% und 5,46% effektiv. Für das Wohneigentumsprogramm hat die KfW die Hypotheken-Zinsen je nach Laufzeit, tilgungsfreier Zeit und Zinsbindung auf 5,41 - 5,67% effektiv erhöht. Auch die Baugeld-Zinsen für das Programm “Ökologisch Bauen” sind enorm gestiegen und liegen seit Donnerstag je nach Nebenbedingungen bei 4,52 - 5,44% effektiv (Stand für alle Hypothekenzinsen = 12.06.2008).

Dazu kommen noch KfW spezifische Forderungen, wie die Auflage beim KfW-Wohneigentumsprogramm, dass die Subvention nur erfolgt, wenn auch eine Eigennutzung vorliegt. Außerdem nimmt die KfW in der Zinsbindungszeit Sondertilgungen nicht bei allen Programmen an.

Diesbezüglich sind Banken flexibler, denn dort kann man in der Regel bis zu fünf Prozent der Darlehenssumme als Sondertilgung früher zahlen und das teilweise ohne Zusatzgebühr. Dadurch können nachfolgend Hypotheken-Zinsen gespart werden, denn die Darlehenssumme hat sich reduziert. Das scheinbar gute Angebot der KfW von tilgungsfreien Zeiten ist zwar beim Immobilienkauf lukrativ, bewirkt aber, dass für die gesamte Zeit die volle Summe verzinst und nach Ablauf der Tilgungsfreiheit bezahlt werden muss.

Im Moment lohnt sich ein KfW-Immobiliendarlehen im Vergleich zu anderen Immobilienfinanzierern nur für Kunden, die langfristig und nachrangig gesichertes Baugeld suchen und nach dem Immobilienkauf niedrige Raten zahlen möchten, um später den höheren Teil für längere Zeiten zu zahlen.

Vorteilhaft kann ein KfW-Kredit auch für Interessenten sein, die einen hohen Beleihungsauslauf besitzen, also wenig Eigenkapital einsetzen. Die Banken erheben für ein Immobiliendarlehen mit einem 90%igem Beleihungsauslauf und einer 10jährigen Zinsbindung derzeit 5,33% effektiv. Da man bis zu 30% über das KfW-Wohneigentumsprogramm finanzieren kann und dieses teilweise als Nachrangdarlehen betrachtet wird, kann der Effektivzins des Hauptdarlehens bis auf 5,01% gesenkt werden.

Bei niedrigen Beleihungsausläufen (hoher Eigenkapitaleinsatz) hingegen sind die aktuellen Hypothekenzinsen der Banken derzeit besser als die eines KfW-Immobiliendarlehens.

-> aktuelle Hypothekenzinsen
-> aktuelle Bauzinsen der KfW


· Gelesen insgesamt : 12654 · davon heute: 2

- - - - -
Ähnliche Artikel:

letzter Artikel: Kurzfristige Baugeldzinsen steigen sprunghaft
nächster Artikel: Forwarddarlehen ohne Zinszuschlag

Kommentare

  1. Baugeld Team
    Juni 27th, 2008 | 17:07

    Am 01.07.2008 folgt die nächste Erhöhung der KfW-Hypothekenzinsen. Unter anderem steigen die Baugeld-Zinsen für das KfW-Wohneigentumsprogramm (Nr. 124) wie folgt:
    5 Jahren Zinsbindung um 0,20% auf 5,50% nominal / 5,61% effektiv
    10 Jahren Zinsbindung um 0,10% auf 5,45% nominal / 5,56% effektiv
    15 Jahren Zinsbindung um 0,10% auf 5,65% nominal / 5,77% effektiv

  2. Baugeld Team
    August 11th, 2008 | 14:57

    Morgen senkt die KfW die Baugeld-Konditionen für das Wohneigentumsprogramm und das Programm Ökologisch Bauen Energiesparhaus 60/Heizung. Die aktuellen Zinsen finden Sie oben, indem Sie auf “aktuelle KfW-Hypotheken-Zinsen” klicken.

  3. Baugeld Team
    September 11th, 2008 | 16:17

    Die KfW-Hypothekenzinsen werden wieder attraktiver. Am 12.09.2008 folgt die nächste Senkung der Baugeld-Zinsen. Die aktuellen Konditionen sind bis zu 0,25% günstiger.

  4. Baugeld Team
    September 23rd, 2008 | 10:22

    Da in der letzten Woche die Baugeldzinsen stark gestiegen sind, erhöht nun auch die KfW ihre Hypothekenzinsen. Die Erhöhung beträgt bis zu 0,35% und betrifft das KfW-Wohneigentumsprogramm sowie die Programme Ökologisch Bauen, Wohnraum Modernisieren und Solarstrom Erzeugen.

Schreib was ...